Veranstaltungen und Fortbildungen

Hier finden Sie aktuelle Hinweise zu interessanten Veranstaltungen und Fortbildungen.

 

„Das ist alles nur geklaut“ Vom kreativen Umgang mit fremden Texten Werkstatt für Lektor*innen und Prädikant*innen

Online-Veranstaltung, 15. – 16. Januar 2021

Gerade dort, wo die Zahl der Hauptamtlichen abnimmt und Gemeinden immer größer werden, wird das Engagement ehrenamtlich Predigender zunehmend wichtiger. Das Zentrum für evangelische Gottesdienst- und Predigtkultur erweitert die landeskirchlichen Ausbildungsangebote für Lektorinnen und Prädikanten daher mit eigenen Fortbildungen. Sie dienen auch der Vernetzung ehrenamtlich Predigender.Wie komme ich zu einer Predigt, wenn ich keine Zeit habe oder die Ideen fehlen?Ein paar Klicks im Internet genügen, und auch die eine oder andere Arbeitshilfe in Papierform kann schnelle Abhilfe schaffen. Aber wie mache ich diese fremde Predigt zu meiner eigenen?In unserer Werkstatt wird es um den kreativen Umgang mit fremden Texten und Lesepredigten gehen. Wir werden sie bearbeiten und vortragen, bis sie uns aus dem Herzen sprechen und gut im Mund liegen.

Zielgruppe: Eingeladen sind ehrenamtlich Predigende aus allen Gliedkirchen der EKD.
Leitung: Susanne Mathis-Meuret, Jan Mathis, Dr. Dietrich Sagert
Kosten: entstehen keine
Anmeldung: bis 31. Dezember 2020 an predigtzentrum@wittenberg.ekd.de

 

STARK: Theologie für alle!
Ein Lernprojekt von März 2021 bis Dezember 2022

Das Projekt STARK: Theologie für alle! an der Melanchthon-Akademie geht in eine neue Runde: Ab März 2021 laden wir alle Erwachsenen, die neugierig auf theologisches Nachdenken und Verstehen sind, zu einem ca. 2jährigen Kurs ein, der an 6 Wochenenden (Fr/Sa) pro Jahr stattfindet.

Theologie, so wie wir sie verstehen, wird angeregt durch das Lesen der Bibel und durch den Wunsch, dabei nicht allein zu bleiben.

Theologie ist eine Suchbewegung mit Blick auf unser persönliches Christseins und unsere Zugehörigkeit zur christlichen Gemeinschaft. Welche Identität hat mein Christsein heute und in Zukunft? Was lässt mich zweifeln? Was lernen wir von jüdischen und muslimischen
Geschwistern, wenn es um Theo-Logie geht? Wie verbindlich wirkt interreligiöses und ökumenisches Lernen auf unsere eigenen theologischen Gedanken?

„STARK: Theologie für alle!“ möchte ein für Jede*n verständliches Projekt sein, das ohne akademische Voraussetzungen in Erfahrungsräume des Erwachsenseins wirken kann. Wir laden deshalb alle ein: Menschen, die Lust auf Theologie haben, weil sie sich ehrenamtlich in Gemeinden engagieren, weil sie persönlich neugierig auf eine theologische Entdeckungsreise sind, weil sie sich fortbilden, weil sie es immer schon mal wissen wollten.

Wir laden Sie herzlich ein, das Projekt STARK an einem Infoabend Freitag, 22. Januar 2021, persönlich kennenzulernen. Download Flyer

 

„Auftanken“ – Spiritualität als Quelle der Kraft und Lebensfreude (neu) entdecken – Tagung der beruflich mitarbeitenden Prädikant*innen

17. Juni 2021, 10-15 Uhr

Die diesjährige Tagung widmet sich schwerpunktmäßig der (eigenen) Spiritualität und ist bewusst in Zeiten von Corona-Pandemie zum Auftanken konzipiert worden. Den Impulsvortrag gestaltet Irene Hildenhagen.

Ort: Haus der Evangelischen Kirche, Adenauerallee 37, 53113 Bonn
Zielgruppe:
Beruflich mitarbeitenden Prädikantinnen und Prädikanten
Leitung: Bärbel Krah
Kosten: 20,00 Euro
Anmeldung: bis 17. Mai 2021 an maren.weber@ekir.de

 

Ein Theologiestudium ohne Klausuren und Prüfungen?
Das Latein- oder Hebräischkenntnisse nicht voraussetzt?
Und das berufsbegleitend machbar ist?

Die Laien-Uni Theologie ist ein Studienprogramm, das wissenschaftliche Theologie verständlich und fundiert vermittelt. Im Lauf von drei Jahren/sechs Semestern lernen Sie die theologischen Basisfächer kennen – vom Alten Testament bis zur Systematischen Theologie. Das Studium steht allen offen, die auf wissenschaftliche Theologie neugierig sind.