Projekte

Der Fachbereich Gottesdienst bringt sich mit ihrer Kompetenz in die Planung und Durchführung besonderer gottesdienstlicher Projekte in der Landeskirche und auf Ebene der EKD ein.

 

Kasualpraxis

Eine gemeinsame Arbeitsgruppe aus Mitgliedern des Innerkirchlichen Ausschusses, des Theologischen Ausschusses und der Fachgruppe Gottesdienst und Kirchenmusik erstellt derzeit unter Moderation des Fachbereichs ein Diskussionspapier zu einer zeitgemäßen, menschenfreundlichen und serviceorientierten Feier von Kasualien, insbesondere von Trauung, Taufe und Bestattung. Ein erstes Ergebnis ist für den Herbst 2020 geplant.

 

Gottesdienst digital

Die Corona-Epidemie 2020 hat der Digitalisierung in unserer Kirche einen enormen Schub versetzt. Zusammen mit dem Internetreferat der Landeskirche unterstützt, begleitet und evaluiert der Fachbereich die Entwicklung von digitalen und „hybriden“ Gottesdiensten.

Aktuell läuft eine von mehreren Landeskirchen mitgetragene Umfrage zur Rezeption von Online-Gottesdiensten.

 

Gottesdiensterleben

Aus EGottesdienst erleben | Arbeitshilfe | Coverngland stammt die ebenso simple wie bestechende Idee: Die Gemeinden einer Region laden an einem bestimmten Termin (Sonntag) gezielt Menschen in ihre Gottesdienste ein: Freunde und Bekannte, Neugierige, Distanzierte, Ausgetretene, Zweifler und religiös Unmusikalische.

Im angloamerikanischen Raum hat sich diese Idee unter dem Titel „A Season of Invitation“ bzw. „National Back to Church Sunday“ wie ein Lauffeuer verbreitet. Seit 2016 wird dieses Konzept unter dem Titel „Gottesdienst erleben“ auf seine Anwendbarkeit im deutschen Kontext erprobt. In vielen Kirchenkreisen und Regionen in ganz Deutschland sind bereits „Gottesdienst erleben“-Sonntage unter unterschiedlichen Titeln durchgeführt worden. 2021 lädt zum ersten Mal ein Kirchenkreis aus dem Rheinland (Essen) zum „Mach mal Sonntag“ ein, zusammen mit den Kirchen und Gemeinden der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Essen.

Informationen und Materialien zu dem Projekt sind auf der Website www.gottesdiensterleben.de zusammengestellt.