Fortbildungen

ABGESAGT: Gottesbilder der Gewalt in der Bibel verstehen – Exegetisch-homiletische Fortbildung

16. Mai 2020, 10.30 Uhr – 17. Mai 2020, 14 Uhr

Vielfältig sind die Bilder für Gottes Handeln in der Bibel. Sie reichen von zerstörenden bis lebensfördernden Aussagen. Gerade die „dunklen Seiten Gottes“ werden in der Verkündigung eher verdrängt oder auch instrumentalisiert in Erziehung und Moral.

Die Kirche hat in der Vergangenheit oft einen Gegensatz zwischen den beiden biblischen Testamenten aufgebaut und vom strengen, rächenden und gewalttätigen Gott des Alten Testaments und vom gütigen, barmherzigen Vater des Neuen Testaments gesprochen. Damit ging eine Abwertung der Schriften Israels und in Folge die Abwertung des jüdischen Volkes einher.

Das Seminar wird sich an ausgewählten biblischen Texten mit den spannungsreichen Gottesbildern (gewalttätig, rächend, zornig, richtend, grausam, eifernd und gütig,
liebend, barmherzig) auseinandersetzen, um so das eigene Gottesbild zu reflektieren und ein tragfähiges Verhältnis zur religiösen Tradition zu gewinnen.

Ort: Haus Wiesengrund, Überdorf 8, 51588 Nümbrecht-Überdorf
Kosten: 65,- €
Anmeldung: ab 1. September 2019 bis 3. April 2020, E-Mail: maren.weber@ekir.de
Die Teilnahme ist nur über die gesamte Tagungszeit möglich.
Leitung: Pfarrer i. R. Dr. Norbert Ittmann, Landespfarrerin Bärbel Krah

 

ABGESAGT: Tag Rheinischer Prädikantinnen und Prädikanten

22. August 2020, 10 – 16.30 Uhr

Thema: Kasualien

Ort: Haus der Evangelischen Kirche, Adenauer Allee 37, 53113 Bonn
Anmeldung: bis 22. Juli 2020, E-Mail: maren.weber@ekir.de,
Telefon: 0202 2820-315
Leitung: Landespfarrerin Bärbel Krah; Kirchenrat Pfarrer Eckart Schwab; Sprecherkeis der ehrenamtlichen Prädikantinnen und Prädikanten

Weitere Informationen folgen.

 

Ein Theologiestudium ohne Klausuren und Prüfungen? Das Latein- oder Hebräischkenntnisse nicht voraussetzt? Und das berufsbegleitend machbar ist?

Die Laien-Uni Theologie ist ein Studienprogramm, das wissenschaftliche Theologie verständlich und fundiert vermittelt. Im Lauf von drei Jahren/sechs Semestern lernen Sie die theologischen Basisfächer kennen – vom Alten Testament bis zur Systematischen Theologie. Das Studium steht allen offen, die auf wissenschaftliche Theologie neugierig sind.

 

Europäische Bibeldialoge

Christinnen und Christen aus Europa kommen seit der Öffnung des Eisernen Vorhangs zu diesen Begegnungstagungen. Sie bringen sich mit ihren eigenen und ganz unterschiedlichen Perspektiven ein. Die Bibeldialoge sind „Gemeinde auf Zeit“ an einem besonderen Ort und gelebte Kirchengemeinschaft über politische Grenzen hinweg. Sie setzen die Tradition der „Berliner Bibelwochen“ fort, die seit 1953 Begegnungen und Gespräche zwischen Ost- und Westdeutschen ermöglichten.

Leider sind auch die Europäischen Bibeldialoge (EBD) durch die Corona-Krise bis einschließlich Juni abgesagt. Und auch im Juli werden die EBD wohl nicht zustande kommen, weil es für viele Länder Europas noch Reisebeschränkungen gibt. Ab wann die Tagungshotels wieder für mehr oder weniger touristische Zwecke zur Verfügung stehen (dürfen), ist noch ungeklärt. Dennoch sind die meisten Bibeldialoge im zweiten Halbjahr geplant.

Alle, die ihr Interesse an einem Bibeldialog bekundet haben, erhalten eine Einladung zum Blog der Bibeldialoge https://begegnungstagungenebd.blogspot.com/ . Wenn Sie auch unabhängig von einer konkreten Tagung gerne regelmäßig zum Blog eingeladen werden möchten, schreiben Sie an Tamara Hahn, Sie planen jeden Dienstag (auf Deutsch) und jeden Mittwoch (auf Englisch) einen kleinen Bibelimpuls für den Blog, und während aller abgesagten Bibeldialoge wird es dort tägliche Gedankenanstöße zum geplanten Tagungsthema geben. Den Blog kann jede*r ohne Registrierung oder Google-Konto lesen und auch selbst posten.