Inklusion – das heißt: gleichberechtigte und selbstbestimmte Teilhabe aller

Das in der Seelsorge zu stärken und zu beflügeln ist die Aufgabe des Fachbereichs Inklusive Seelsorge. Dazu bilden wir Lerngemeinschaften mit Erfahrungsexpert*innen, erproben Formen der kollektiven Seelsorge in Projekten und bilden uns in inklusiven Kunstwerkstätten fort.

So trainieren wir unseren ‚Möglichkeitssinn‘ und erschaffen inklusive Momente.

Wir lernen gemeinsam auf unterschiedlichste Weise von der Seele zu erzählen. In den Projekten wird Luthers inklusiver Gedanke der wechselseitigen Tröstung, die allen anvertraut und zugetraut wird konkret.

Wir beraten, begleiten und unterstützen Sie gerne darin in ihrem Kirchenkreis, ihrer Gemeinde oder kirchlichen Einrichtung eine barrierefreie inklusive seelsorgliche Praxis zu entwickeln.